TU Berlin

Psychologie Neuer Medien und MethodenlehreMasterarbeit: Das Sicherheitsempfinden der Passagiere auf kleinen und mittleren Schiffen: Entwicklung eines Instruments zur empirischen Erhebung und Bezug zu objektiven Schiffseigenschaften

ipa logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Masterarbeit: Das Sicherheitsempfinden der Passagiere auf kleinen und mittleren Schiffen: Entwicklung eines Instruments zur empirischen Erhebung und Bezug zu objektiven Schiffseigenschaften

Das subjektive Sicherheitsempfinden von Passagieren ist schwer durch quantitative Schiffsparameter zu ermitteln. Zwar gibt es objektive Bewertungsmethoden der Schiffssicherheit, jedoch sagen diese nichts darüber aus, ob ein nicht seeerfahrener Passagier sich auf einem Schiff sicher fühlt. Hier spielen neben der individuellen Erfahrung, der Erwartung, der körperlichen Konstitution oder der Veranlagung zahlreiche Faktoren des Baus, der Ausstattung und der Schiffsführung eine Rolle. Gegenstand der Arbeit ist es, ein Instrument auf Befragungsgrundlage zu erarbeiten, um diese zunächst individuell empirisch zu erfassen und dann überindividuell mit objektiven und berechenbaren Schiffseigenschaften in Beziehung zu setzen. Ziel ist es, die "subjektive Schiffssicherheit" in eine objektive Maßzahl auf einer oder mehreren Dimensionen zu überführen und bei der Bewertung des Schiffes zu berücksichtigen.

Die Betreuung und Begutachtung erfolgt durch Prof. Dr. Gisela Müller-Plath in Zusammenarbeit mit Sebastian Ritz vom FG Entwurf und Betrieb Maritimer Systeme (EBMS).

Geeignete Schiffe, deren Passagiere als Probanden rekrutiert werden können, werden betreuungsseitig organisiert.

Voraussetzungen: Unbedingt erforderlich: Deutsche Sprachkenntnisse auf Muttersprachniveau (der Fragebogen soll zunächst für deutsche Schiffe entwickelt werden). Erwünscht: Teilnahme an den Lehrveranstaltungen Sicherheit und Zuverlässigkeit, Testtheorie und Fragebogenkonstruktion und/oder Mensch-Technik-Interaktion in der Schifffahrt (angeboten ab WS 22/23) sowie Interesse an der Schifffahrt/Schiffskonstruktion.

Zeitraum: ab sofort bis 4. Quartal 2023

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Gisela Müller-Plath, FG Psychologie Neuer Medien und Methodenlehre, Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft, TU Berlin, E-Mail: , Tel. 030 314-22325

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe