direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Masterarbeit: Entwicklung und Evaluation eines Assistenzsystems für energieeffizientes Fahren am Beispiel eines Binnenschiffs

Für die ELEKTRA wird ein Energiemanagementsystem entwickelt, welches es ermöglicht, die limitierte an Bord vorhandene Energie aus den beiden Energieträgern unter Berücksichtigung der Betriebssituation optimal zu kombinieren und zu nutzen, um die Wirtschaftlichkeit und damit Konkurrenzfähigkeit gegenüber konventionell angetriebenen Schiffen zu stärken. Im Rahmen der Masterarbeit soll erstmalig in der Binnenschifffahrt ein Fahrassistent mit integrierter Routenplanung entwickelt und optimiert werden. Zu klären ist der Grad der Automatisierung, die Gestaltung des Mensch-Maschine-Interfaces und das Fehlermanagement. Bezüge zu energieeffizientem Fahren im Automobilsektor sind erwünscht. Der empirische Teil der Arbeit findet in einer VR-Simulation statt, die aufbauend auf bereits vorhandene Schifffahrtssimulationen im Labor des Fachgebietes „Psychologie Neuer Medien und Methodenlehre“ programmiert wird. Eine aktive Beteiligung an der Programmierung ist möglich, aber nicht Bedingung.

Voraussetzungen: Gute Kenntnisse in Automationspsychologie. Erwünscht: Vorkenntnisse oder Interesse an wirtschaftlichen und ökologischen Fragestellungen und/oder Interesse am Programmieren einer VR-Simulation mit Unity.

Zeitraum: 1. bis 3. Quartal 2020

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Gisela Müller-Plath, FG Psychologie Neuer Medien und Methodenlehre, Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft, TU Berlin, E-Mail: , Tel. 030 314-22325

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe